Baiersdorf

Wohnen an der Regnitz

Im künftigen Wohngebiet "An der Regnitz" entwickelt die GEWOBAU in der Meerrettichstadt Baiersdorf zusätzlichen Wohnraum. In einem mehrgeschossigen Wohngebäude und sechs Reihenhäusern werden insgesamt 60 Wohnungen entstehen. Die Bauarbeiten in der Forchheimer Straße neben dem Wellerstadter Wasserkraftwerk sollen im Ende 2018 starten. "Wie bei allen unseren aktuellen Bauprojekten achten wir auch hier auf Barrierefreiheit und umweltfreundliche Energiestandards", erklärt Gernot Küchler, Geschäftsführer der GEWOBAU.

Der vom Baiersdorfer Stadtrat angenommene Entwurf sieht ein lang gezogenes Gebäude vor, das von fünf auf drei Stockwerke abfällt. Die sechs Reihenhäuser setzen den Schlusspunkt der Wohnanlage. Als natürliche Barriere gegen Straßenlärm werden Laubengänge dienen. Von den 3.600 Quadratmetern neuen Wohnraums wird ein Viertel für den sozialen Wohnungsbau vorgesehen; weitere 55 Prozent der Fläche werden als frei finanzierte Mietwohnungen zur Verfügung stehen, 20 Prozent sollen als Wohneigentum genutzt werden.

Die Wohnumgebung

Baiersdorf hat für jedermann einiges zu bieten. Ausgiebige Spaziergänge oder Radtouren an der nahegelegenen Regnitz oder am Rhein-Main-Donau-Kanal sind hier ebenso möglich, wie zahlreiche sportliche Aktivitäten auf einer der Sportanlagen der Stadt. Das Meerrettich-Museum und der Judenfriedhof gehören zu den historischen Sehenswürdigkeiten. Wer seine Arbeitsstelle in Erlangen, Forchheim, Nürnberg oder Bamberg hat, kann diese sowohl mit dem Pkw als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreichen.

Baiersdorf Pfarrkirche St. Josef © Barbaraglessinger / Wikimedia Commons / Barbaraglessinger / Wikimedia Commons

Baiersdorf Pfarrkirche St. Josef

© Barbaraglessinger / Wikimedia Commons / Barbaraglessinger / Wikimedia Commons

Steckbrief

Baudetails

Wohngebäude mit 60 Miet- und Eigentumswohnungen
Sechs Reihenhäuser

Baubeginn: Ende 2018

Effektiv zu zahlende Miete bei EOF-Förderung: rund 5,50 €/qm

Abwechslung

So vielgestaltig wie die Architektur des Gebäudeensembles ist die Aufteilung: Von den insgesamt 3.600 Quadratmetern sind 25% für den sozialen Wohnungsbau, 55% für frei finanzierte Mietwohnungen und 20% für Wohneigentum vorgesehen. Die Wohnungen umfassen zwei bis vier Zimmer und sind zwischen 45 und 81 Quadratmeter groß.

Mieter-Mix

Ob als Single, als Familie mit Kindern oder als Senior: In den neuen, barrierefreien Wohnungen und Reihenhäusern mit ihren unterschiedlichen Größen finden verschiedene Mieter das Richtige. Zudem wird derzeit die Einrichtung einer Tagespflege geprüft.

Blick in die Zukunft

Meta Forchheimer Straße 2

In der Forchheimer Straße in Baiersdorf entstehen ab Herbst 2017 etwa 90 neue Wohnungen. © GEWOBAU Erlangen / GEWOBAU Erlangen

Meta Forchheimer Straße

Mit Auto und Bahn sind von Baiersdorf aus mehrere weitere Städte und Gemeinden einfach zu erreichen. © GEWOBAU Erlangen / GEWOBAU Erlangen

Meta Forchheimer Straße 3

Nicht nur die Nähe zur Regnitz und zum Rhein-Main-Donau-Kanal trägt zum Wohngefühl mitten im Grünen bei. Die geplanten Wohngebäude sind mehrstufig angelegt und lassen durch ihre Anordnung viele Freiflächen. © GEWOBAU Erlangen / GEWOBAU Erlangen

So gehen wir es an: die Projekte

Um die geplanten 1.000 zusätzlichen Wohnungen zu realisieren, ist die GEWOBAU in vielen Stadtteilen Erlangens aktiv.
Durch einen Klick auf das jeweilige Projekt erhalten Sie weiterführende, aktuelle Informationen zu dem gewünschten Bauvorhaben.

Kontakt

GEWOBAU Erlangen
Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Erlangen mbH
Nägelsbachstraße 55A
91052 Erlangen

Tel.: 09131 124-0

Schreiben Sie uns!

12 + 8 =

Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.